Mazzy StarSeasons Of Your Day

2013, das Jahr der Comebacks. My Bloody Valentine, David Bowie, Daft Punk, Babyshambles, Carcass und nun auch Mazzy Star. 20 – zwanzig!! – Jahre sind seit ihrer Großtat „So Tonight That I Might See“ vergangen, nun kann man sich ihre neue Platte ins Wohnzimmer holen. Und „Wohnzimmer“ ist auch die richtige Bezeichnung für diese Musik. Was 1993 wegen seiner ausgeprägten Innerlichkeit, Ruhe und Zerbrechlichkeit noch revolutionär erschien, klingt heute wie eine Klangtapete zur gediegenen Cocktailparty in Designerwohnstuben. Zwar hat Hope Sandovals Stimme nichts an ihrer Schönheit eingebüßt und die Musik von David Roback ist über jeden Zweifel erhaben, aber „Seasons Of Your Day“ mit seinen Steel- und Slidegitarren läuft Gefahr, 2013 doch nur wie gehobener Muzak für „Landlust“ lesende Kreativspießer zu klingen, die Bio-Chi-Soja-Latte trinken und ihre hohlen Lebensweisheiten via Twitter wichtig in die Welt zwitschern. Betörender Stillstand. Gefrorene Zeit, verschwendete Zeit? Irgendwie nicht und doch indifferent. Ist da eine Katze auf dem Cover? Ein Standbild aus Lotte-Reiniger-Filmen gar? Na egal, zumindest „Spoon“ sowie der Heuler „Lay Myself Down“ sind echt toll.

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum