Nein, das können und wollen wir nicht so stehen lassen. Letzte Woche verübten wir einen Anschlag auf eure Augen, ihr konntet über das grauenvollste Albumcover des nur noch so mitteljungen Jahres abstimmen und habt das auch ausgieblich getan.

Nun wollen wir die Schmerzen lindern, eure Synapsen kurieren. Eine Medaille hat schließlich immer zwei Seiten und zumindest wir AUFTOURler stehen auf Äußerlichkeiten, wenn es um unsere heißgeliebten Vinyl- und CD-Verpackungen geht. Ihr habt nun die Qual der Wahl. Stimmt ab über das verzückenste, einfallsreichste, prächtigste oder einfach stimmigste Coverbild des Jahres!


 

Das will ich sehen!

View Results

Loading ... Loading ...

3 Kommentare zu “Voting: Die imponierendsten Albumcover 2011”

  1. Dr. Borstel sagt:

    Einige von denen hätten besser in die andere Kategorie gepasst … Anyway: *AR over Bon Iver, 2562 und Passwords.

  2. Markus sagt:

    Schönheit vs. Prägnanz. Beispielsweise das Battles-Cover ist sicherlich nicht unbedingt spannend oder schön, hat aber eben diesen gewissen Nachhaltigkeitseffekt und damit hohen Wiedererkennungswert.

    Diese gut/böse-Unterscheidung ist dann manchmal hinfällig. Ebenso kann ein Cover natürlich wunderbar mit dem Inhalt korrelieren und ist in diesem Bezugsrahmen ganz weit vorne – nicht aber unbedingt als autarkes Bild stark. Darüber hinaus gibt es so viele visuelle Stile, die wir hier natürlich nur auszugsweise abbilden können.

    Und schlussletztlich ist diese Abstimmung auch nur als kleiner Zeitvertreib gedacht :)

  3. virginia sagt:

    Wenn es um die schlimmsten Plattencover des Jahres gehen würde, wären Ty segall, Bon iver, Four tet, Bruno Mars und Battles sicher ganz weit vorne. Naja, aber jedem halt seinen Geschmack.

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum