AUFTOUREN präsentiert: Real Estate live

Auch wenn uns in der ersten Februarhälfte in heimischen Gefilden erfahrungsgemäß eher kältere Temperaturen erwarten, scheuen Real Estate nicht davor zurück, uns für vier Termine ganz relaxed die warme, verschleierte Strandluft New Jerseys um die Ohren zu föhnen.

Mit ihrem klug austarierten, wohlig sonnigen Psychedelic-Lo-Fi-Surf-Pop, passenden Songtiteln wie „Beach Comber“, „Pool Swimmers“ oder „Let´s Rock The Beach“ gelangte die Band um Sänger und Gitarrist Martin Courtney im Jahre 2009 gerade zur rechten Zeit auf den Radar, um im Windschatten der aufkeimenden, generellen Begeisterung für das gründlich aufpolierte Lo-Fi-Surf-Genre reichlich Beachtung zu finden. Sicherlich profitieren Real Estate zudem in nicht zu vernachlässigender Weise davon, ihr gleichnamiges, durchweg prächtiges Debütalbum via Woodsist veröffentlichen zu dürfen, schließlich erweist sich das erst 2006 von Jeremy Earl gegründete Label seit Wochen und Monaten als Fundgrube für so manche Leckerei – mit den Vivian Girls, Wavves, Kurt Vile, Blank Dogs oder gerade ganz aktuell auch mit The Mayfair Set, um nur einige zu nennen, sitzt man doch sehr fest im Sattel.

Ganz so sehr ausruhen wie die Songs vermuten lassen könnten, mag sich das Quartett dann aber doch nicht und legt nun bereits wenige Wochen nach dem Erstlingswerk eine neue EP über – ihr ahnt es vielleicht bereits – Mexican Summer nach. All das wird sich sicherlich im Gepäck befinden, wenn die Band in wenigen Wochen ihre ersten Live-Erfahrungen in Europa sammelt.

So freuen wir uns überaus, die vier Deutschland-Termine von Real Estate präsentieren zu dürfen, vielleicht läuft man der/dem ein oder anderen unter euch ja freudig summend über den Weg, die genauen Daten lauten jedenfalls wie folgt:

02. Feb 09 | Hamburg – Prinzenbar
05. Feb 09 | Berlin -Magnet
06. Feb 09 | Dresden – Ostpol
08. Feb 09 | Frankfurt – Yellow Stage

5 Kommentare zu “AUFTOUREN präsentiert: Real Estate live”

  1. Sven sagt:

    Kein NRW-Termin…enttäuschend.

  2. Pascal Weiß sagt:

    Schon seltsam, warum manche Bands einfach nicht in den Westen kommen wollen, dafür aber in Berlin und Dresden spielen. Sunset Rubdown umschiffen NRW auch immer sehr gekonnt…

  3. Lennart sagt:

    kommt wer mit zum konzert in hamburg? ich geh‘ hin.

  4. Lennart sagt:

    das konzert in hamburg war übrigens hervoragend, die band ist wirklich niedlich und geht auf publikumswünsche bezüglich des livesounds in einer beispielhaft höflichen art und weise ein.

  5. Großartiges Konzert ebenfalls in Dresden!

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum