sunset-rubdownFür ganze zwei Konzerte kommen Sunset Rubdown diese Woche in die heimischen Gefilde. Nur allzu logisch, dass dabei die Metropolen Schorndorf und Wetzlar alle Argumente auf ihrer Seite haben – Infrastruktur und so, die Zuganbindung läuft da bestimmt wie geschmiert. Die Herrschaften um Chef-Chaot Spencer Krug bieten derweil selbst eine Vielzahl von guten Gründen für die Anreise. Ihr letztes Werk „Random Spirit Lover“ ist eh eine Klasse für sich und hat an so mancher Ecke größte Sympathien eingeheimst; auch das 2006 erschienene „Shut Up I Am Dreaming“ war sicherlich gut durch. Die Erwartungshaltung an den im Juni erscheinenden neuen Longplayer „Dragonslayer“ ist demnach wahrlich nicht gering, der erste Vorbote wird den Ansprüchen jedoch erfreulich unbeirrt gerecht. Live sowieso immer ein Spektakel, so sollte nicht zuletzt wegen der unkontrollierten Explosivität eines Herrn Krug aber wirklich alles dafür getan werden, einen der beiden Termine wahrzunehmen.

  • 21.04.09 in Wetzlar (Franzis)
  • 22.04.09 in Schorndorf (Manufaktur)

In diesem Sinne: Macht sich jemand mit auf den Weg?

5 Kommentare zu “Last Minute: Kurztrip nach Wetzlar”

  1. Felix sagt:

    bin leider doch verhindert :-(

  2. Marcel sagt:

    mich könnt man überreden, da ich eh in Gießen wohne :D

  3. Marcel sagt:

    ok…also ich hab jetzt die hälfte von „idiot heart“ gehört und bin dabei! das is ja wohl ma scheiße genial!

  4. Pascal sagt:

    @Marcel: Kommen planmäßig um 19.26 Uhr am Bahnhof Wetzlar an. Magst Du Dich uns anschließen?;)

  5. Sven sagt:

    Hätte ich mal nicht reingehört. Neid…

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum