Es wird einem im Moment aber auch einfach nicht leicht gemacht. Ähnlich wie in der vergangenen Woche, als mit Akron/Family und Kurt Vile gleich zwei Künstler bzw. Bands mit ihrem jeweils neuesten Streich geradezu prädestiniert dafür waren, das Tape zu eröffnen, gerät man auch bei der aktuellen Ausgabe in die verzwickte Lage, sich auf einen Opener festlegen zu müssen. Sowohl die Dirty Projectors und ihr ziemlich gut abgeschmeckter Aperitif „Stillness Is The Move“ als auch die Kumpanen rund um Chef-Chaot Spencer Krug (Sunset Rubdown), die mit „Idiot Heart“ einen ungewohnt rockigen, aber dafür gewohnt verspulten Song als Appetithappen vorlegen, deuten mit allerhand Nachdruck an, zu was die frühsommerlichen Veröffentlichungen imstande sein können. Ausgeglichenes Torverhältnis sozusagen. HEALTH versuchen im weiteren Verlauf mit aller Kraft nachzulegen, während sich die Magik Markers lieber gemütlich hinter ihren selbst erzeugten Rauchschwaden verstecken. Auch  Seeland bringt so schnell nichts aus der Ruhe, bei einem mit Sorgfalt ausgesuchten Glas Rotwein wird der Stress vergangener Tage erst einmal gekonnt weggespült…

vol12

Dirty Projectors – Stillness Is The Move

Sunset Rubdown – Idiot Heart

HEALTH – Die Slow

Magik Markers – Don’t Talk In Your Sleep

Seeland – Burning Pages

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum