Musik ins Auge - Der Musikvideo-Roundup (Mai II)

Sehen und gesehen werden: Es ist in Musikvideos mehr als anderen visuellen Medien üblich, dass die gefilmten Menschen wie bei einer Livedarbietung das Publikum direkt ansehen. Louis Hemming-Lowe stellt in seinem Clip aber die Frage, wer hier wen ansieht.

Auch Levi Strauss Cranston spielt mit der Wahrnehmung, jedoch in Art stilvoller Euro-Exploitation der 70er, knallig modern dagegen wird die Videospiel-Transformation bei Daniel Igleslias Jr. und bei Cho Gi-Seok fliegen die Fetzen auf Blockbuster-Skala. Außerdem: Magisches Duell bei Yu Kwang Goeng, Ausflug in die finnische Wüste mit Julia Patey, Aidan Zamiris Casting außer Kontrolle und ein Vintage-Konzert bei Hiro Murai.

Rosie Lowe – Mood To Make Love

Regie: Louis Hemming-Lowe

 

IVE – Accendio

Regie: Yu Kwang Goeng

 

Okay Kaya – The Groke

Regie: Julia Patey

 

Childish Gambino – Little Foot Big Foot

Regie: Hiro Murai

 

XG – WOKE UP

Regie: Cho Gi-Seok

 

Charli XCX – 360

Regie: Aidan Zamiri

 

Earth Tongue – Out Of This Hell

Regie: Levi Strauss Cranston

 

Megan Thee Stallion – BOA

Regie: Daniel Igleslias Jr.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum