AUFTOUREN 2016 – Die Musikvideos des Jahres

Wenn es 2016 eine signifikante Entwicklung hinsichtlich der Plattformen für Musikvideos gab, dann war das zumindest aus deutscher Sicht die Einigung von Youtube und GEMA, die endlich das Tor zur weltweiten Bildervielfalt ohne Widrigkeiten öffnete. Apple bleibt beim gelegentlichen Branding-Beiwerk, das mehr der Eigenwerbung als dem Video selbst gilt, ebenfalls verschwanden im zweiten Halbjahr schon wieder die zaghaften versuche von Facebook, sich in dem Bereich zu etablieren.

Wichtiger war aber ohnehin, was es zu sehen gab. Die besten Clips des Jahres sind wie die besten Alben: politisch, poetisch, persönlich, viszeral, vulgär, verspielt – oder einfach nur verdammt schön anzuschauen.


30

 

Austra – Future Politics

Regie:  Allie Avital


29

 

AJJ – Goodbye, Oh Goodbye

Regie:  Joe Stakun


28

 

The Chemical Brothers – Wide Open ft. Beck

Regie:  Dom & Nic


27

 

BOBBY – 꽐라

Regie:  DreamPerfectRegime


26

 

Yeasayer – I Am Chemistry

Regie:  New Media Limited


25

 

Kanye West – Fade

Regie: Eli Linnetz


24

 

Millington – Being

Regie:  Oh Yeah Wow


23

 

KAYTRANADA – LITE SPOTS

Regie:  Martin C. Pariseau


22

 

Jain – Makeba

Regie:  Greg & Lio


21

 

Yeti Lane – L’Aurore

Regie:  Simon Gesrel & Arnaud Viémont


20

 

Danny Brown – When It Rain

Regie:  Mimi Cave


19

 

LEE HI – 손잡아 줘요

Regie:  Han Sa Min


18

 

Leiva – Sincericidio

Regie:  Zipi


17

 

Grimes – Kill V. Maim

Regie:  Claire & Mac Boucher


16

 

Jane Zhang – Dust My Shoulders Off

Regie:  Outerspace Leo


15

 

Jenny Hval – Conceptual Romance

Regie:  Zia Anger


14

 

OK Go – The One Moment

Regie:  Damian Kulash


13

 

Mykki Blanco – High School Never Ends (ft. Woodkid)

Regie:  Matt Lambert


12

 

Kids Of The Apocalypse – Better Life

Regie:  Ernest Desumbila


11

 

Jamie xx – Gosh

Regie:  Romain Gavras


10

 

Slayer – You Against You

Regie:   BJ McDonnell


9

 

Shura – What’s It Gonna Be

Regie:  Chloe Wallace


8

 

ANOHNI – Drone Bomb Me

Regie:  Nabil


7

 

Valentino Khan – Deep Down Low

Regie:  Ian Pons Jewell


6

 


Solange – Cranes In The Sky / Don’t Touch My Hair

Regie:  Alan Ferguson & Solange Knowles


5

 

Stylo G x Jacob Plant – Bike Engine

Regie:  Keith Schofield


4

 

Mitski – Your Best American Girl

Regie:  Zia Anger


3

 

Mai Lan – Technique

Regie:  PANAMÆRA


2

 

David Bowie – Lazarus

Regie:  Johan Renck


1

 

Beyoncé – Formation

Regie: Melina Matsoukas

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum