DJ Kicks: James Holden

DJ Kicks: James Holden

Spätestens seit James Holdens Debütalbum „The Idiots Are Winning“ (2006) dürften wohl alle mitbekommen haben, dass es der blasse Brite faustdick hinter den Ohren hat. Mit seiner wahnwitzigen und zugleich völlig eigenen Interpretation moderner Tanzmusik, hob er den Techno britischer Prägung auf ein völlig neues Level der Experimentierfreude.

Nebenbei betreibt Holden noch das Qualitäts-Label „Border Community“, auf dem er unter anderen die Platten seines Zöglings Nathan Fake veröffentlicht. Wer bereits einem seiner unglaublichen DJ-Sets beiwohnen durfte, wird sich nicht wirklich über die geschmackvolle Zusammenstellung für die aktuellste Ausgabe der DJ-Kicks-Reihe wundern. Etwas überraschender ist da schon eher die Tatsache, dass die Peaktime vollkommen ignoriert wird. Stattdessen frönt das Londoner Wunderkind lieber seiner Vorliebe für Krudes und Experimentelles. Egal ob Mogwais „The Sun Smells Too Loud“ im hauseigenen Fleischwolf, Feldforschung auf Signalgeneratoren von Ursula Bogner oder der Kaugummi-Noise von Black-Dice-Frontmann Eric Copeland – alles fließt ineinander als hätte es schon immer zusammen gehört. Wo viele seiner Kollegen daran scheitern die einzelnen Stücke in einen Gesamtkontext zu setzen, punktet Holden mit feinster Dramaturgie.

James Holdens DJ Kicks erschein am 24. Mail via !K7

Tracklist:

01. Piano Magic – Wintersport / Cross-Country
02. Grackle – Disco (Musiccargo Remix)
03. Mordant Music – Olde Wobbly
04. Maserati – No More Sages
05. Caribou – Lemon Yoghourt
06. Luke Abbott – Soft Attacks
07. Mogwai – The Sun Smells Too Loud (Holden Remix)
08. Kieran Hebden / Steve Reid – Departure
09. Ursula Bogner – Punkte
10. Eric Copeland – Auto Dimmer
11. Mit – Rauch (Luke Abbott Remix)
12. ARP – Potentialities
13. Lucky Dragons – Open Melody
14. Holden – Triangle Folds (DJ-KiCKS)
15. James Ruskin – Definition Of
16. Legowelt – Flight Of The Jupiter
17. Walls – Gaberdine
18. Lukas Nystrand – Never Fail (Vocal)
19. Didier Pacquette – Arwen, Namarie
20. SS Pyramid Snake – Catacomb City

Links: Reinhören

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum