Tape auf Touren: Vol. 03 - 2010

Das nimmt kein gutes Ende: Nachdem Caribou mit seinem außerordentlich begeisternden neuen Song die Elektrosympathisanten galant zur Tanzfläche bittet, gibt es auch für die Soul- und Funkfraktion um Georgia Anne Muldrow und The Bamboos kein Halten mehr. Doch düsterer Nebel soll mit dem Moon Duo schon recht schnell für reichlich Unbehagen sorgen, bevor Frog Eyes zum Ende hin wutentbrannt die Bühne stürmen und den Laden in Stücke reißen.

Caribou – Odessa

Georgia Anne Muldrow – Doobie Down

The Bamboos – On The Sly

Moon Duo – Stumbling 22nd St

Frog Eyes – A Flower In A Glove

8 Kommentare zu “Tape auf Touren: Vol. 03 – 2010”

  1. Mark sagt:

    on the sly, nicht on the sky

  2. Pascal Weiß sagt:

    Ups, Lapsus. Dank Dir, Mark;)

  3. Mark sagt:

    guter Song aber. „Odessa“ ist natürlich noch eine Spur cooler – alleine diese Flöten und die Details. Spitze, da darf man sich wohl aufs Album freuen. Gibts ne Rezi?

  4. Pascal Weiß sagt:

    Die gibt’s ganz sicher. Nur sind wir uns intern noch nicht ganz einig, wer sie übernehmen wird;)

    Und ja: Odessa ist noch mal ein ziemlicher Sprung nach vorn im Vergleich zu den Songs des auch schon gelungenen Vorgängers.

  5. Mark sagt:

    na, einer reicht ja. kannte nur einen song des vorgängers, fand ich bisschen langweilig.

  6. Pascal Weiß sagt:

    Natürlich reicht einer;) Aber es gibt immer gewisse Werke, an denen mehrere Interesse haben den Text zu schreiben, ist ja ganz normal.

    Es war bestimmt „Melody Day“ oder? Langweilig fand ich auch den nicht, das ist schon raffiniert gemacht, aber der neue Song hat in meinen Augen einfach diesen liebenswerten Groove.

  7. Mark sagt:

    nee, hieß anders, hab ich aber vergessen.

  8. Lennart sagt:

    mhm… „After Hours“ vielleicht?

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum