Empfehlung: Love Is All

Diese Empfehlung kommt leider etwas zu spät, denn erstens erschien „Nine Times That Same Song“, das Debütalbum von Love Is All, bereits 2006 und das, man lese und staune, bei der EMI(!), sodass die Band dem ein oder anderen vielleicht schon bekannt sein dürfte und zweitens, und das ist der wesentlich wichtigere Punkt, sind die sicherlich furiosen letzten Auftritte der fünf Schweden in Deutschland und der Schweiz gerade erst vorüber. Nun ja, an der Tatsache, dass ihre explosive Mischung aus Powerpop und Yeah Yeah Yeahs-Punk plus Saxophon zum Besten gehört, was das Land der engen Hosen derzeit zu bieten hat, ändert das natürlich wenig und selbstverständlich auch nichts daran, dass man diese Band eigentlich gar nicht genug preisen kann. Also singen wir fleißig Loblieder auf Sängerin Josephine Olausson und ihre Jungs und freuen uns erstmal über die wunderbare neue Single „Wishing Well“, die es hier zu hören gibt und die ein erster Vorbote zum aller Voraussicht nach im November erscheinenden zweiten Album „A Hundred Things Keep Me Up At Night“ ist. Außerdem weisen wir auch nochmal ausdrücklich auf das bereits im Februar erschienene Remixalbum „Love is all…mixed up“ hin, auf dem sich so coole Checker wie Optimo, Chicken Lips und sogar Hot Chip gegenseitig die Klinke reichen. Eine Homepage haben Love Is All natürlich auch noch. Es gibt eigentlich nichts, was sie nicht können.

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum