Musik ins Auge – Der Musikvideo-Roundup (Januar I)

Zugegeben, frei von sehenswerten Musikclips waren die ersten Tage dieses Jahres nicht. Trotzdem kommt jetzt erst der erste Roundup für 2020 – dafür ein wenig konzentrierter.

Dass das Medium sich heutzutage nahezu ausschließlich auf Youtube abspielt, nutzt das Musikvideo von Melted Bodies zu einer gut gelungenen Parodie, maximale Überdrehtheit erreichen aber diesmal Meat Dept. mit galaktischem Gummi-Chaos. Kaya Wilkins und Adinah Dancyger gehen mit Tanz ebenso ins Psychologische wie Marcus Söderlund, Ashley Connor zeigt Cowboy-Intimität und BRTHR ein Psychedelik-Paradies, während Stian Andersen alles abflammt und David Ehrenreich ganz blau umwickelt.

Melted Bodies – Ad People

Okay Kaya – Psych Ward

Regie: Kaya Wilkins & Adinah Dancyger

 

TORRES – Dressing America

Regie: Ashley Connor

 

Igorrr – Very Noise

Regie: Meat Dept.

 

Kvelertak – Crack Of Doom feat. Troy Sanders

Regie: Stian Andersen

 

Mura Masa, Ellie Rowsell, Wolf Alice – Teenage Headache Dreams

Regie: Marcus Söderlund

 

Destroyer – Cue Synthesizer

Regie: David Ehrenreich

 

Selena Gomez – Rare

Regie: BRTHR

 

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum