Musik ins Auge – Der Musikvideo-Roundup (Oktober II)

Space-Fantasien soweit das Auge reicht: Wo bei Elliot Dear die irdischen Überreste der Raumfahrt mehr beiläufig zur Wiederbelebung beitragen, tobt Ilya Naishullers gutgelaunter Kosmonaut sich ein wenig zu leichtsinnig auf seiner Station aus – völlig abgehoben wird es schließlich mit OrelSans Traum vom Weltraumwal.

Nicht minder seltsam geht es jedoch auf der guten alten Erde zu, wo Kilo Kish mit Elliott Sellers ein hartes Duell inszeniert und Nick Roney ein falsches Leben im Fernsehen, Mason London bringt Leben in die Bude, während Kristoffer Ströms Strichmenschen über die Schultafel spuken.

Houses – Left Alone

Regie: Nick Roney

 

OrelSan – Paradis

Regie: OrelSan

 

Samm Henshaw – Doubt ft. Wretch 32

Regie: Mason London

 

Kilo Kish – Void

Regie: Elliott Sellers & Kilo Kish

 

Ленинград — Цой

Regie: Ilya Naishuller

 

Jarami – Cold Blooded

Regie: Kristoffer Ström

 

Jon Hopkins – Feel First Life

Regie: Elliot Dear

 

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum