Bei Veröffentlichungen von Relapse weiß man inzwischen nicht mehr genau im Voraus, was einen erwartet. Der einstige Indie-Metal-Riese aus Philadelphia hat sich inzwischen zu einem Sammelbecken für verschiedenste Spielarten zumeist zumindest irgendwie Metal-affiner Musik gewandelt. So verhält es sich auch mit „Uncertainty Is Bliss“ von Black Salvation, aus dem sich Hardrock-Elemente, Psychedelic, Kraut, Wüstensand und Vintage-Sound heraushören lassen, aber glücklicherweise versuchen die Leipziger nicht durchweg, wie reale Zeitgenossen der 60er/70er zu klingen. Das Trio um die beiden Gründungsmitglieder Paul Schlesier (Gitarre, Gesang) und Birger Schwidop (Bass) hat sich nach dem Ausstieg ihres Schlagzeugers mit Uno Bruniusson würdige Verstärkung geholt und macht auch aus einer Sozialisation mit 90er-Alternative, einer Kenne von Goth-Theatralik und Hallspielereien keinen Hehl. Das hört sich nach einer kruden Mischung an, hinterlässt aber einen ausgesprochen guten Eindruck. Als Anspieltipps seien „In A Caskets Ride“, „Leair“ oder das mäandernde, driftende „A Direction Is Futile“ wärmstens empfohlen.

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum