Musik ins Auge – Der Musikvideo-Roundup (Februar I)

Herausragende Live-Clips im Doppelpack: Im One-Take-Stil der Blogothèque folgt Arturo Perez Jr. einer großen Haustour inklusive paralleler Fahrstuhlfahrt, während Paul Thomas Andersons intimer Soundcheck eine trickreiche Wende nimmt.

Auf weniger realistische, aber umso beklemmendere Art nah an der Realität ist das Porträt sexueller Gewalt in Gustaf Holtenas‘ dynamisch-detaillierter Animation, während Nadia Lee Cohen ein uramerikanisches Familienidyll zum absurden Live-Action-Cartoon transformiert. Außerdem: Dir. Lx mit dem wahrscheinlich blauesten Musikvideo des Jahres, Charlotte Abramow ist ganz augenfixiert und Cameron Dutra beweist viel Geduld vor flammendem Dämmer-Panorama – mit unerwartetem Finale.

Jenny Wilson – RAPIN*

Regie: Gustaf Holtenas

 

Justin Timberlake – Say Something ft. Chris Stapleton

Regie: Arturo Perez Jr.

 

Django Django – Surface To Air (ft. Self Esteem)

Regie: Dir. Lx

 

Kali Uchis – After The Storm ft. Tyler, The Creator & Bootsy Collins

Regie: Nadia Lee Cohen

 

King Tuff – The Other

Regie: Cameron Dutra

 

Angèle – Je Veux Tes Yeux

Regie: Charlotte Abramow

 

HAIM – Night So Long (Live At The Greek)

Regie: Paul Thomas Anderson

 

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum