Musik ins Auge – Der Musikvideo-Roundup (September I)

Wenn nicht die Optik, so macht es spätestens der Weitblick auf die im Fallen begriffene Protagonistin des Videos klar: Jodeb ist wieder da. Das neue Werk des Kanadiers ist jedoch nicht bloß ein neu aufgewärmtes „Reload“, statt knallbunter Action wird hier der endlose Sturz zum Moment, in dem die Zeit innehält. Und danach?

Auch das paneuropäische Kollektiv CANADA und Goth-Queen Floria Sigismondi zeigen sich diese Woche in surrealer und puppenspielerischer Hochform, während Alex Da Corte ein Filmstudio-komprimiertes New York, Natalie Neal einen Pastelltraum und The Safie Brothers einen verstörenden CGI-Iggy-Pop (CGIggy?) auf den Bildschirm zaubern. Außerdem: Tom Beards malerisch fotografierter Beziehungsthriller, Ed Morris‘ Kreislauf des Lebens und ganz viel Zärtlichkeit von Marcus Storm.

St. Vincent – New York

Regie: Alex Da Corte

 

Ibeyi – Deathless feat. Kamasi Washington

Regie: Ed Morris

 

Jessie Ware – Selfish Love

Regie: Tom Beard

 

London Grammar – Non Believer

Regie: Jodeb

 

Lawrence Rothman – Designer Babies feat Kim Gordon

Regie: Floria Sigismondi

 

Jessica Lea Mayfield – Meadow

Regie: Natalie Neal

 

Oneohtrix Point Never – The Pure and the Damned

Regie: The Safie Brothers

 

State Of Sound – Heaven

Regie: Marcus Storm

 

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum