So oft sich in Rezensionen die Behauptung findet, aus den besten Songs eines Albums hätte die Band lieber eine starke EP zusammenstellen sollen, erscheint sie eher als hohle Floskel – schließlich werden darauf folgende Kurzveröffentlichungen derselben Gruppen nur an wenigen Stellen mit der gleichen Aufmerksamkeit bedacht. Auch wenn ihrem zweites Album „Welcome The Worms“ letztes Jahr zumindest an dieser Stelle nicht die Verkürzung nahegelegt wurde, deuten Bleached mit dem Nachfolger „Can You Deal?“ doch darauf hin, dass an der Idee etwas dran sein kann: Nicht nur packt „Dear Trouble“ neben dem Refrain gleich noch eine hoch eingängige Bubblegum-Power-Pop-Harmonie über den Rumpel-Basslauf, auch der Titeltrack kommt als druckvolles Melodienkonzentat daher, wenn die Sprints zwischen Instrumental- und Vocal-Strophen am Ende noch mit einem schnell-furiosen Gitarrensolo auf die Spitze getrieben werden. Dazwischen breitet „Flipside“ die Stimmchemie der Clavin-Schwestern einladend aus, während das launige „Turn To Rage“ den stimmigen Verlauf der vier Stücke komplettiert – derart gebündelt geben sie tatsächlich eine starke EP ab.

Einen Kommentar hinterlassen

Platten kaufen Links Impressum